-A A +A

Aktuelles

Baustellenfest soll Kreisstraße beleben

Baustellenfest soll Kreisstraße beleben

Auf großes Interesse bei Geschäftsleuten und Firmeninhabern ist die Besprechung eines Baustellenfestes auf der Kreisstraße gestoßen. Stadt und Werbegemeinschaft planen, vom 23. bis 25. Februar 2018 gemeinsam ein dreitägiges Fest auf dem fertig gestellten Abschnitt der Kreisstraße zu feiern. „Wir möchten die Kaufleute damit nach dem Ende der ersten Bauarbeiten unterstützen“, kündigte Bürgermeister Mario Löhr an.

Fast 30 Teilnehmer waren am Donnerstagabend zu der Besprechung gekommen. „Hauptattraktion der drei Tage werden Marktschreier sein“, erklärte Jürgen Suer von der Werbegemeinschaft. Unter dem Motto „Blumen und Fischmarkt mit Marktschreier-Spektakel“ wird hanseatische Stimmung an drei Tagen auf der Kreisstraße garantiert sein. Mit von der Partie sind unter anderem „Wurst Achim“, der amtierende deutsche Meister der Marktschreier, „Nudel Dieter“ oder „Matjes Stefan“. Samstag und Sonntag gibt es abends ein Musikprogramm, der Sonntag ist verkaufsoffen. „Wir fordern Sie auf, beteiligen Sie sich, damit die Kreisstraße wieder lebt“, so Mario Löhr.

Die Geschäftsleute nahmen die Pläne dankbar auf und versprachen, sich an dem Fest zu beteiligen. „Das ist eine tolle Idee“, so die einhellige Meinung aus der Kaufmannschaft. Die Werbegemeinschaft plant als Unterstützung eine Tombola in den beteiligten Geschäften. Die Preise, unter anderem 2x2 Karten für ein BVB-Spiel oder einen Einkaufsgutschein des Kaufhaus Berken in Höhe von 50 Euro, stehen bereits fest.

In den kommenden Wochen wollen die Kaufleute nun überlegen, wie sie sich aktiv in das Baustellenfest einbringen können. Am Montag, 22. Januar, wird das Gesamtkonzept vorgestellt. „Vielleicht kommen dann ja noch mehr Kaufleute der Kreisstraße zusammen“, hofft Manfred Breyer, Pressesprecher der Werbegemeinschaft. Beginn des Treffens am 22. Januar ist um 19 Uhr im Lumberjack’s.

Eintrag vom: 08.12.2017