-A A +A

Mehr als 25 Jahre Werbegemeinschaft Selm

Vor 26 Jahren schlossen sich die Kaufleute auf Initiative von Franz-Josef Berken im Bereich der Buddenbergstraße bis zum Europabad zu einer Gemeinschaft zusammen. Anlass war die Anschaffung der Weihnachtsbeleuchtung, sozusagen als Geschenk zur Stadtwerdung im Jahre 1977, die auch heute noch in der Vorweihnachtszeit das Stadtbild schmückt.

In Folge beteiligten sich die Altstadtkaufleute und die Einzelhändler aus Bork ebenfalls an der Aktion und so entstanden drei Gemeinschaften, die sich kurze Zeit später zu einer Werbegemeinschaft Selm zusammenschlossen.

Vorsitzende

Zum 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder Franz-Josef Berken, der bis 1993 das Amt mit viel Erfolg für den Standort Selm führte. Klaus Mennes wurde dann 1. Vorsitzender. 1998 wählte die Vollversammlung Wolfgang Völxen in das Amt des 1. Vorsitzenden.

Bereits vor 26 Jahren war es das Ziel, Selm noch attraktiver darzustellen und im Bewusstsein der Bürger aus Selm und der Umgebung als Treffpunkt zu verankern. Seit jener Zeit hat sich in Selm unter Mitwirkung der Gemeinschaft viel getan. Das Erscheinungsbild in jedem Ortsteil wurde auch durch die Initiative der Mitglieder geprägt und deutlich verbessert. Die Ortskerne in Bork und der Altstadt haben durch die Umbaumaßnahmen der Stadt Selm an Attraktivität gewonnen und neue Geschäfte haben sich angesiedelt. Dieser Wandlungsprozess wird sich an der Kreisstraße durch den Rückbau, die Kreisverkehre und die Entwicklung der Ladestraße ebenfalls vollziehen.

Aktionen

In all den Jahren haben sich die Mitglieder durch verschiedenste Aktionen für den Kunden und Selmer Bürger engagiert. Das Weinfest in der Altstadt und das nun jährlich stattfindende Frühlingsfest. Der Borker Sonntag, die zahlreichen Straßenfest auf der gesperrten Kreisstraße und nicht zuletzt die Mitgestaltung der traditionellen Selmer Woche sind für unsere Bürger eine willkommene Abwechslung und zeigen das Engagement unserer Gemeinschaft.

Einzelhandel

Das Angebot der Einzelhandelsgeschäfte hat sich in den vergangenen Jahren vervollständigt, die Palette der Einkaufsmöglichkeiten ist größer geworden. In Selm wird der persönliche Kontakt zum Kunden noch gepflegt. Man kennt die Geschäftsführung und die Verkäufer. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stehen wir zusammen.