-A A +A

Aktuelles

Share on Facebook

Für die richtige Stimmung

Grüne Holzhütten sollen den Selmer Adventsmarkt verschönern!
Zehn grüne Holzhütten sollen den Adventsmarkt am ersten Adventswochenende, 26. und 27. November, verschönern. Ein Modell dieser Hütten im Maßstab 1:2 stellte Zimmermeister Heinrich Rohde jetzt Vertretern der Stadt und der Werbegemeinschaft vor.

Bürgermeister Mario Löhr, Norbert Zolda (Stadtmarketing), Heinz Specht (Stadt Selm) sowie Volker Brüning und Manfred Breyer von der Werbegemeinschaft waren begeistert von Rohdes Entwurf. Der Zimmermeister kann nun mit der Produktion der zwei mal drei Meter großen und zwei Meter hohen Hütten beginnen, die für die richtige weihnachtliche Stimmung an der Friedenskirche sorgen sollen. Überhaupt werde der Adventsmarkt von Jahr zu Jahr professioneller, so der erste Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Volker Brüning. Waren beim ersten Mal nur Pavillons aufgebaut, kamen später Marktstände hinzu. Die Hütten werden den Markt aber optisch noch
einen Schritt weiter voranbringen. „Wir sind sehr froh, dass die Stadt sie uns zur Verfügung stellen kann“, freut sich Volker Brüning.Und die Stadt wiederum freut sich, dass sie nicht einen Euro für die grünen Holzhütten bezahlen muss. Die Kosten übernimmt ein Sponsor, der nicht genannt werden will, so Norbert Zolda. Wer in
den Hütten seine Waren oder Dienstleistungen präsentieren darf, steht übrigens noch nicht fest. Es gebe zwar schon viele Anfragen, so Volker Brüning, aber die endgültige Entscheidung fällt erst noch. Dazu werden das Stadtmarketing und die Werbegemeinschaft verschiedene Kriterien untereinander abwägen. Insgesamt werden über 50 Stände auf dem Adventsmarkt vertreten sein. Viele Vereine, Kaufleute, Schulen und Kindergärten hätten ihr Kommen bereits zugesagt. Und besonders das kulinarische Angebot wird wieder viele Leute ansprechen, ist sich Volker Brüning sicher.
Es fehlen allerdings noch Hobbykünstler, die Kunsthandwerk präsentieren wollen. Interessenten können sich unter Tel. (02592) 4027 mit Volker Brüning in Verbindung setzen.
Quelle: RuhrNachrichten

Eintrag vom: 14.10.2011